Suche
Ob Strommasten, Autobahnen, Brücken, Gebäude, Wasserleitungen oder Pipelines: Korrosion ist allgegenwärtig.
Ob Strommasten, Autobahnen, Brücken, Gebäude, Wasserleitungen oder Pipelines: Korrosion ist allgegenwärtig.
Publikationen

Korrosionsschutz

Keine Chance für Rost

Neuartige Bindemittel für den Korrosionsschutz sind besonders umweltverträglich, leicht zu verarbeiten und ausgesprochen leistungsfähig.

Still und leise frisst sich der Rost durch Brücken, Maschinen und Gebäude. Egal ob Metall, Beton, Glas oder Kunststoff: Korrosionist bei all diesen Werkstoffen ein ernstes Problem. Bereits vor sechs Jahren schätzte die DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) die Korrosionsschäden, die jedes Jahr weltweit entstehen, auf atemberaubende 3,3 Billionen US-$. Korrosion nagt also nicht nur an der Oberfläche von Werkstoffen, sondern auch am Geldbeutel. Jährlich gehen den Industrieländern dadurch etwa drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes verloren. Dabei ließen sich laut DECHEMA durch entsprechende Schutzmaßnahmen bis zu 30 Prozent der Kosten einsparen. Das wären knapp eine Billion US-$ – Jahr für Jahr.

Etablierte Verfahren der Oberflächenvorbehandlung, darunter die Chromatierung oder die Phosphatierung, werden aus Gründen des Umweltschutzes heute kritisch gesehen. Besonders problematisch sind Verarbeitungstechniken mit Chrom(VI)-haltigen Korrosionsschutzsystemen. Durch Vorgaben wie die 2013 in Kraft getretene zweite RoHS-Richtlinie (Restriction oft the Use of Certain Hazardous Substances in Electrical and Electronic Equipment) ist ihre Nutzung in Europa in immer mehr Anwendungsbereichen verboten. Auch die USA, Japan, China und Südkorea haben vergleichbare Regelungen verabschiedet.

Alternative Verfahren, die Metalloberflächen umweltschonend, aber zuverlässig vor Korrosion schützen, sind daher dringend nötig. Die Entwickler von Resource Efficiency setzen dafür auf hydrolysierte Silane. Durch spezielle Formulierungen dieser wässrigen Silansysteme können umweltfreundliche Korrosionsschutzsysteme hergestellt werden.