Suche
Produkte & Lösungen

Schon gewusst?

Risssichere Rohre

Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer eins. Damit es sicher in die Privathaushalte gelangt, müssen Trinkwasserrohe hohen Qualitätsansprüchen genügen. Ein Vernetzer von Evonik macht Rohre widerstandsfähig, risssicher, leicht und langlebig.

Nur vier Prozent des in Deutschland verbrauchten Trinkwassers werden auch getrunken. Trotzdem muss dieses Wasser hohe Qualitätsansprüche erfüllen. Denn: Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer eins. Ob das Wasser sicher von den Anbietern in die Privathaushalte kommt, hängt dabei maßgeblich von der Qualität der Rohre ab.

Trinkwasserrohe bestehen zum Beispiel aus dem hochdichten Kunststoff Polyethylen. Damit sie auch unter hohem Druck unter der Erde und bei hohen Temperaturen stabil bleiben, muss der Kunststoff vernetzt werden. Das heißt, seine Moleküle müssen durch eine chemische Reaktion zu einem dreidimensionalen Netzwerk verknüpft werden. Was kompliziert klingt, einfach ausgedrückt: die Rohe werden so härter und zäher und ihr Schmelzpunkt steigt.

Um dies zu erreichen, bedienen sich Rohrhersteller verschiedener Methoden. Die einen bestrahlen den Kunststoff, die anderen verwenden Peroxide zu, die feste, kurze, einfache Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen zwischen den Polyethylenketten bilden. Einen Schritt weiter gehen Hersteller, die Dynasylan® SILFIN 50 von Evonik wählen. Die chemische Verbindung Vinylsilan schafft größere Abstände zwischen den Polyethylenketten und macht das Polymer damit flexibler und elastischer.

Das Bild einer Brücke hilft zum Verständnis: Während der mit Peroxiden gebaute Übergang einem Steg ähnelt, der steif und fest die kürzeste Verbindung schafft, wird die mit Dynasylan® SILFIN 50 geknüpfte Passage so beweglich wie eine Hängebrücke. Auf das Trinkwasserrohr übertragen, bedeutet das, dass es sich unter Belastung stärker ausdehnen kann, zudem risssicher und durch die lockerere Struktur auch leichter ist. Dafür genügt es bereits, einer Polymermenge von 100 Kilogramm etwa 1,5 Prozent Dynasylan® SILFIN 50 beizumischen.