Suche
Produkte & Lösungen

Endlich tut Zucker gut

Bei der Körperpflege achten Verbraucher immer mehr auf natürliche und nachhaltige Produkte. Evonik hat nun einen komplett natürlichen Kosmetikrohstoff entwickelt – vollständig auf Basis pflanzlicher Zucker und ohne Einsatz tropischer Öle.

„Natürlichkeit und Nachhaltigkeit stehen bei den Endverbrauchern von Kosmetika und damit auch bei den Kosmetikherstellern hoch im Kurs. Mit RHEANCE® One haben wir jetzt eine Reinigungssubstanz im Portfolio, die zu 100 Prozent auf nachwachsenden Rohstoffen beruht“, sagt Dr. Tammo Boinowitz, Leiter des Geschäftsgebiets Personal Care bei Evonik.

Der Kosmetikrohstoff ist einer der ersten Vertreter aus der Klasse der sogenannten Glycolipide. Diese Lipide basieren vollständig auf Zucker und zeichnen sich neben ihrer Mildheit und Umweltverträglichkeit vor allem durch ihre starke Schaumwirkung aus. Mehr noch als für die eigentliche Reinigungswirkung ist Schaum für die von den Konsumenten empfundene Leistung von Wasch- und Reinigungsmitteln wichtig: Lang anhaltender Schaum steht für eine gute Reinigung – insbesondere in Schwellenländern, in denen noch viel von Hand gewaschen wird, die Hygieneanforderungen aber steigen. Ebenso wird dichter, cremiger Schaum bei Shampoos und Duschgels als Indikator für Mildheit und Pflege wahrgenommen.

Ein weiteres Plus: Glycolipide sind dazu in der Lage, Duftstoffe und ätherische Öle klar in Lösung zu bringen. Die vollständige biologische Abbaubarkeit und eine ausgesprochen gute Umweltverträglichkeit komplettieren das Eigenschaftsprofil.

RHEANCE® One und vier neue Wirkstoffe für die Haut- und Haarpflege stellt Evonik auf der in-cosmetics global 2018 vom 17. Bis 19. April in Amsterdam vor.