Tag not found.

Anwendung im Automobilsektor

Produkte & Lösungen

Unsere Anwendungen


High-Speed für Innovationen im Automobil: Spezialisten von Evonik entwickeln in verschiedenen Geschäftsbereichen innovative Lösungen für den Automobilbereich.


Von der Verbesserung des Wirkungsgrades von Motor und Getriebe durch Öladditive für verminderte Reibung über Produkte für Reifen mit geringem Rollwiderstand und die Weiterentwicklung von Lithium-Ionen-Batterien für Vollelektro- und Hybridfahrzeuge bis hin zur Gewichtsreduktion durch Leichtbaukonzepte - innovative Lösungsansätze von Evonik leisten wichtige Beiträge zur Senkung des Treibstoffverbrauches. Hier greifen auch Triacetonamin und seine Derivate, die als elementare Vorstufen für hocheffiziente UV-Stabilisatoren, den Einsatz von Kunststoffen im Automobilbereich erst möglich machen.
Im Motorraum können Metallgussteile mit Hilfe von Monomeren von Evonik imprägniert werden um die mechanische Festigkeit und damit die Lebensdauer zu verlängern.
Eine weitere Schlüsseltechnologie für Automobile sind Hochglanzlacke mit verbesserter Abriebfestigkeit sowie Kunststoffe für durchgefärbte, dauerhaft hochglänzende Karosserieanbauteile mit edler Anmutung. Dazu polymere Werkstoffe für hochwertige Blenden und Abdeckungen im Innenbereich sowie Materialien, die bei der Innenausstattung den Abrieb minimieren und die Schmutzanhaftung verringern. Bei der Fahrzeugbeleuchtung im und am Auto setzen PMMA-Formmassen Zeichen: als langlebige Abdeckung oder Lichtleiter für Heck- und Signalleuchten oder zusammen mit LED-Technologie für die Konturenbeleuchtung und die Ambientebeleuchtung im Innenraum.
Als Automobilverscheibung – für Seiten-, Heck- und Dachverscheibungen - reduziert transparentes PMMA das Gewicht um bis zu 40 bis 50 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Glas und eröffnet neue Design-Möglichkeiten.
In Scheibenverklebungen sowie bei Schutz- und Dämmmassen sorgt der Weichmacher von Evonik für die Kombination von Flexibilität und Haftung. Darüber hinaus verbessern pyrogene Kieselsäuren die rheologischen und mechanischen Eigenschaften von Kleb- und Dichtstoffen und organofunktionelle Silane werden als Haftvermittler in Kleb- und Dichtstoffen eingesetzt.
In der Produktion hochmoderner Karosseriebauteile werden hohe Erwartungen an Gewichtsreduktion und Stabilität gesetzt. Mit Härterkomponenten für epoxidbasierende Carbonfaser-Verbundwerkstoffe, leistet Evonik einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der automobilen Leichtbauweise.