Beschichtungen

Unsere Märkte

Produkte & Lösungen

Ob Autos, Handys oder Parkett — mit feinteiliger Kieselsäure oder Nanokompositen von Evonik bleiben Materialien jeglicher Art von hartnäckigen Kratzern verschont.


Evonik bietet eine Vielzahl von Rohstoffen für die Lackindustrie. Ob Autos, Handys oder Parkett — mit feinteiliger Kieselsäure oder Nanokompositen von Evonik bleiben Materialien jeglicher Art von hartnäckigen Kratzern verschont. Pyrogene Kieselsäure wird in Lacken und Farben zum Beispiel zur Kontrolle der rheologischen Eigenschaften oder als Antiabsetzmittel und zur Verbesserung der Rostschutzwirkung eingesetzt. Dank spezieller Monomere sind Oberflächen von Gebrauchsgegenständen nun auch nicht mehr anfällig gegenüber alkoholhaltigen Putzmitteln. Und neue sowie sanierte Beton-Oberflächen erhalten mit Produkten von Evonik beispielsweise einen optimalen Schutz gegenüber Umwelteinflüssen.
An Autolacke und die Technologie der Beschichtungen werden hohe Anforderungen hinsichtlich Qualität, Haltbarkeit und Umweltverträglichkeit gestellt. Evonik bietet lösemittelarme Systeme, welche den speziellen Wünschen der Kunden gerecht werden.
Polyamid-Pulver schützen als Beschichtung die Oberfläche von Metallen und verbessern als Additive die Eigenschaften von Lacken. Mit spezieller Ausrüstung bilden die Pulver antimikrobiell wirksame Oberflächen und tragen so zur Infektionsprophylaxe bei, auch gegen multiresistente Keime.
Auch für Lebensmittel-Verpackungen sind Evonik-Beschichtungen eine optimale Lösung. Durch hervorragende Haftungseigenschaften, bei gleichzeitiger Flexibilität und Oberflächenhärte, werden Lebensmittel zuverlässig vor äußeren Einflüssen geschützt.
Zudem sorgen Methacrylat-Monomere von Evonik in Bindemitteln für Automobilklarlacke für Hochglanz, Kratzfestigkeit und Beständigkeit. Andere Spezialprodukte verbessern in Dispersionsfarben für den Außenbereich die Haftung auf verwitterten Untergründen.
Additive, die oft nur in kleinen Mengen zugesetzt werden, verbessern dennoch wesentlich die Qualität und Gebrauchseigenschaften der Beschichtung. So erzeugen Gleit- und Verlaufadditive, sowie Substratnetzadditive z. B. einen gleichmäßigen Verlauf und eine ideale Oberflächenglätte.