Elektronik und Telekommunikation

Unsere Märkte

Produkte & Lösungen

Im Elektronik- und Telekommunikationsbereich ist die Innovationskraft von Evonik unverzichtbar.


Evonik hat Flammschutzmittel auf den Markt gebracht, die durch Hitze beanspruchte Computergehäuse zuverlässig vor Feuer schützen. Auch gegen Nässe hat Evonik die optimale Lösung: Tritt Wasser in Elektrokabel ein, quellen die Polymere sofort auf und verhindern ein Vordringen im Kabel. Hohlräume sind sofort dicht, der entstandene Schaden bleibt lokal begrenzt. So werden alle wesentlichen technischen und ökonomischen Anforderungen erfüllt, die die schnell fortschreitende Entwicklung in der Kabelindustrie stellt.
PMMA-Spezialformmassen sind wegen ihrer hohen Transparenz und Lichtleitfähigkeit sowie der robusten Oberfläche besonders gefragt. Aus optisch hochreiner Formmasse werden Lichtleiter hergestellt, die über die Kanten mit LEDs beleuchtet werden und als zentraler Bestandteil der so genannten Backlight Units – den Beleuchtungsmodulen von TFT-LCD Displays – für eine gleichmäßige Ausleuchtung des gesamten Bildschirms sorgen.
LEDs gehören zu dem schnellst wachsenden Lichtmittelmarkt der Welt. Inzwischen haben sie sogar die konventionellen Glühbirnen auf Grund ihrer Effektivität und Langlebigkeit überholt. Linsen hergestellt aus Produkten von Evonik werden in vielen LED-Lampen verwendet. Die qualitativen LED-Siliziumlinsen sind extrem vielfältig und in vielen verschiedenen Formen erhältlich. Sie ermöglichen so ein breites Einsatzgebiet und bringen auch die neue Generation der LEDs zum Strahlen. Zur Herstellung von LEDs steigern Reflektorsockel aus reinweißem Polyphthalamid den Reflektionsgrad und damit die Lichtausbeute. Und um Elektronikbauteile gegen Feuchtigkeit rundum zu schützen, können sie mit transparenten Polyamid-Schmelzklebstoffen umhüllt werden.
Evonik ist zudem der weltweit größte Lieferant von pyrogene Metalloxiden, mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz in der Versorgung der Halbleiterindustrie mit abrasiven Partikeln für Chemisch-mechanisches Polieren (CMP) - eine Technologie, die bei der Herstellung von integrierten Schaltungen Anwendung findet. Darüber hinaus werden pyrogene Kieselsäuren als Thixotropiermittel in Kabelgelen eingesetzt, damit die empfindlichen Glasfasern in Lichtwellenleitern geschützt werden.
Bei einem Brand sollen Kabel nicht brennen oder schmoren oder sogar giftige Gase freisetzen. Evonik liefert Komponenten für Kabelummantelungen, die diesen Anforderungen gerecht werden. 
Die Toner für moderne Laserdrucker sind Hightech-Produkte. Hohe Auflösungen werden erst durch den Einsatz von speziell behandelten pyrogenen Kieselsäuren von Evonik möglich. Damit die Farbe der Tintenstrahldrucker nicht verläuft und schnell trocknet wird wiederum das Papier mit Silanen und Kieselsäuren beschichtet.