Mysterium der Meere

Lula 1000

Sponsoring

Gleich zwei Seiten widmete die Berliner Zeitung in ihrem Magazin einer Reportage über eine Tauchfahrt mit LULA1000, die Ressortchefin Bettina Cosack mit Kirsten und Joachim Jakobsen vor Pico machte. Es war die erste Tauchfahrt überhaupt, die die Journalistin in ihrem Leben machte. Dementsprechend war groß war die Aufregung vorher - und die Begeisterung nachher.


Es ging bis auf 1.000 Meter hinab in den Atlantischen Ozean, wobei die kniffligste Situationen das Übersteigen vom und ins Schlauchboot sind. Deshalb nehmen Medienvertreter nur an Tagen mit ruhiger See an diesen Tauchgängen teil.
Bettina Cosack hatte überraschende Einblicke in die Forschungsarbeit der Tauchboot-Bauer und Tierfilmer Kirsten und Joachim Jakobsen. So gibt es viel Alltägliches in der Tiefe zu Erleben, etwa eine Diskussion über Putzstreifen auf der PLEXIGLAS(R)-Kuppel, aber auch Begegnungen mit Tiefsee-Haien, die nur wenige Menschen bisher je zu Augen bekommen haben. Auch sie war beeindruckt von der optischen Qualität der PLEXIGLAS(R)-Kuppel, dem "Auge" des Tauchbootes. So betitelte sie den Artikel in der gedruckten Ausgabe der Berliner Zeitung mit: "Das schwimmende Auge". Der Titel im Online-Auftritt lautet "Mit dem Kamera-U-Boot auf der Jagd nach dem Mysterium der Meere".

Tauchreise vor den Azoren

Weitere Informationen
Mit dem Kamera-U-Boot auf der Jagd nach dem Mysterium der Meere (Bettina Cosack) - Berliner Zeitung, 18. Oktober 2015
Zum Artikel