NACHHALTIGKEIT

Unternehmenskultur

Innovation

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Element unserer Unternehmens- und Innovationskultur. Als Spezialchemiekonzern wollen wir gemeinsam mit unseren Kunden sozial, ökologisch und ökonomisch ausbalancierte Lösungen erarbeiten. 


Deshalb richten wir unsere Innovationspipeline verstärkt auf Produkte für ressourcenschonende Anwendungen aus. Unsere marktorientierte F&E spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, den ökologischen Fußabdruck unserer Kunden weiter zu verbessern und sich im Wettbewerb zu unterscheiden. 
Aufnahme in Nachhaltigkeits-Indizes
Unser Engagement hin zu noch mehr Innovationen, die einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten, wird untermauert von der erstmaligen Aufnahme in die renommierten Nachhaltigkeits-Indizes „Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World“ und „DJSI Europe“ im Herbst 2016. Besonders hohe Bewertungen erzielte Evonik hier bei allen umweltrelevanten Kriterien. Hervorgehoben wurden in dieser Hinsicht die Produkte CALOSTAT®, ein auf Siliziumdioxid basierender Dämmstoff, SEPURAN® Noble (hochselektive Membranen zur effizienten Gewinnung von Helium aus Erdgas oder Prozessgasen) sowie VISCOPLEX®12-199 (ein Öladditiv zur Viskositätsindexverbesserung, das unter anderem den Kraftstoffverbrauch senkt).
Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016
Die Innovationsstärke von Evonik kommt auch im Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 zum Ausdruck, den ein Projekt von Creavis in der Kategorie „Forschung“ gewann. In Zusammenarbeit mit der Verfahrenstechnik hat die Innovationseinheit ein neues Produktionsverfahren für thermoelektrische Generatoren (TEGs) zur Abwärmenutzung entwickelt, das die Herstellungskosten um bis zu 70 Prozent senkt. Bei Kraftfahrzeugen können TEGs helfen, die Lichtmaschinen zu entlasten und damit den Kraftstoffverbrauch zu verringern. In der Stahl-, Aluminium- und Glasindustrie lässt sich die Strahlungswärme von Halbzeugen oder die Abwärme von gasbetriebenen Öfen nutzen.

Mehr zu Corporate Responsibility

mehr