Tag not found.

Transportsicherheit und Logistik

Verantwortung 

Sicherheit


Die sichere Beförderung von Gütern ist für Evonik von großer Bedeutung. Logistikdienstleister, die wir mit dem Transport beauftragen, wählen wir nach einem einheitlichen Verfahren aus und überprüfen regelmäßig ihre Leistungsfähigkeit. Dazu gehören nach unserem Verständnis von Nachhaltigkeit auch Responsible-Care®-Aspekte, die wir bei allen Verkehrsträgern bewerten. Unser Ziel ist die Risikominimierung entlang des gesamten Beförderungsvorgangs – von der Beladung über den Transport bis zur Entladung.


Wir setzen höhere Maßstäbe für den Transport gefährlicher Güter, als nationale und internationale Gefahrgutvorschriften vorsehen. Um für Transportaufträge zugelassen zu werden, müssen alle Logistikdienstleister unser Anforderungsprofil anerkennen. Darin haben wir festgelegt, dass Güter nicht nur sicher, sondern auch unter Wahrung der ökologischen und sozialen Verantwortung sowie aller gesetzlichen Bestimmungen transportiert werden müssen. Für Kunden, die ihre Waren selbst abholen oder ihrerseits Logistikdienstleister damit beauftragen, haben wir Mindestanforderungen erarbeitet.
Regelmäßige Mitarbeiterschulungen – von der Sensibilisierung für Gefahrstoffe bis zur Unterstützung bei der Umsetzung gesetzlicher Anforderungen im Gefahrguttransport – sind fester Bestandteil der Sicherheitskultur bei Evonik.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Ladungssicherung. Diese umfasst sowohl die operative Tätigkeit der physikalischen Sicherung als auch die Entwicklung einer Strategie zur Vereinheitlichung und Harmonisierung von Ladungssicherungsverfahren und Hilfsmitteln zur Ladungssicherung.

Für Produkte mit höherem Risikopotenzial führen unsere Experten Transportrisikoanalysen durch. Dabei werden Sicherheits- und Umweltrisiken identifiziert, bewertet und Maßnahmen zur Minderung eingeführt.

Nachhaltigkeit in Transport und Logistik
Die hauptsächliche ökologische Auswirkung bei der Güterbeförderung ist die Nutzung fossiler Brennstoffe. Vor diesem Hintergrund haben wir bei der Güterbeförderung den Schutz von Klima und Umwelt fest im Blick. So prüfen wir regelmäßig Möglichkeiten, die Anzahl notwendiger Straßentransporte durch Auslastungsoptimierung und Kombiverkehre zugunsten von Bahn, Binnen- oder Seeschiff zu verringern. Zusätzlich werden dadurch Beeinträchtigungen – wie etwa durch Lärm, Abgasbelastung oder Erschütterungen – an unseren Standorten vermindert. Ein weiteres Beispiel für auf Nachhaltigkeit zielende Maßnahmen ist die Anpassung der Schiffsgröße an den Bedarf bei der Versendung gasförmiger Chemieprodukte.

Nachhaltigkeitsbericht 2016

Sie möchten mehr erfahren? Unseren aktuellen Nachhaltigkeitsbericht finden Sie hier zum Download.

Evonik Nachhaltigkeitsbericht 2016 (pdf, 5,52 MB)
Kontakt

Corporate Responsibility Relations