Suche
Pressemitteilung
Investor Relations
4. Mai 2016

Wirtschaftliche Eckdaten: 1. Januar - 31. März 2016 / 1. Quartal 2016

  • Bereinigtes Konzernergebnis erreicht 254 Millionen €
  • Bereinigtes EBITDA von 565 Millionen €
  • Bereinigte EBITDA-Marge mit 18,2 Prozent auf sehr gutem Niveau
  • Umsatz bei 3,1 Milliarden €

 

Evonik hat sich im ersten Quartal in einem schwierigeren gesamtwirtschaftlichen Umfeld gut behauptet. „Nach einem außergewöhnlich starken Jahr 2015 liegen unsere Ergebnisse nun wieder auf dem guten Niveau der vorherigen Jahre. Unser Geschäft läuft weiterhin rund, unsere Produkte sind im Markt gefragt“, sagte Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender von Evonik Industries.
Erfreulich verlief die Entwicklung im Segment Resource Efficiency, das bei stabilem Umsatz das Ergebnis sogar noch steigern konnte. Im Segment Nutrition & Care führten geringere Mengen sowie nachgebende Weltmarktpreise zu Umsatz- und Ergebnisrückgängen. Geringere Verkaufspreise vor allem infolge niedrigerer Rohstoffkosten belasteten auch die Entwicklung des Segments Performance Materials.
Insgesamt verringerte sich der Umsatz des Evonik-Konzerns um 9 Prozent auf 3.106 Millionen € (Vorjahr 3.425 Millionen €). Während die Nachfrage nach Evonik-Produkten insgesamt stabil blieb, gingen die Verkaufspreise um 7 Prozentpunkte zurück.

Das bereinigte EBITDA verringerte sich gegenüber dem außergewöhnlich starken Vorjahresquartal um 13 Prozent auf 565 Millionen € (Vorjahr 650 Millionen €). Die bereinigte EBITDA-Marge lag mit 18,2 Prozent nach 19,0 im Vorjahr weiter auf einem sehr guten Niveau. Das bereinigte EBIT ging um 20 Prozent auf 389 Millionen € zurück. Das bereinigte Konzernergebnis lag im ersten Quartal mit 254 Millionen € um 21 Prozent unter dem Wert des Vorjahresquartals von 320 Millionen €. Das Konzernergebnis verringerte sich um 6 Prozent auf 240 Millionen € (Vorjahr 256 Millionen €).
Die Sachinvestitionen lagen im ersten Quartal mit 160 Millionen € um 15 Prozent unter dem Vorjahreswert von 189 Millionen €. Im ersten Quartal 2016 wurde ein freier Cashflow von 161 Millionen € erwirtschaftet gegenüber 179 Millionen € im Vorjahresquartal.

Ausblick bestätigt


Die Erwartungen hinsichtlich der weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben unverändert: Insgesamt geht das Unternehmen von einer leicht schwächeren Dynamik der Weltwirtschaft mit 2,5 Prozent Wachstum im Jahr 2016 gegenüber 2015 aus.

Unter diesen Rahmenbedingungen bestätigt Evonik den Ausblick für das Gesamtjahr: Nach dem außergewöhnlich erfolgreichen Jahr 2015 erwartet das Unternehmen für 2016 einen leicht geringeren Umsatz und ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,0 und 2,2 Milliarden €.

Entwicklung in den Segmenten


Im Segment Nutrition & Care ging der Umsatz im ersten Quartal 2016 um 15 Prozent auf 1.047 Millionen € zurück. Neben geringeren Mengen waren hierfür hauptsächlich rückläufige Weltmarktpreise ausschlaggebend. Das bereinigte EBITDA blieb mit 293 Millionen € unter dem sehr hohen Vorjahreswert von 353 Millionen €. Die bereinigte EBITDA-Marge liegt mit 28,0 Prozent weiter auf ausgezeichnetem Niveau.

Getragen von einer weltweit guten Nachfrage verzeichnete das Segment Resource Efficiency ein erfreuliches Mengenwachstum, während die Verkaufspreise insgesamt leicht rückläufig waren. Der Umsatz lag mit 1.120 Millionen € etwa auf der Höhe des Vorjahresquartals.
Das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 5 Prozent auf 256 Millionen €. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg von 21,7 Prozent auf sehr gute 22,9 Prozent.

Im Segment Performance Materials ging der Umsatz um 9 Prozent auf 772 Millionen € zurück. Ursächlich hierfür sind weiterhin rückläufige Rohstoffpreise, die zu nochmals nachgebenden Verkaufspreisen führten. Die Mengen konnten dagegen deutlich ausgeweitet werden. Das bereinigte EBITDA ging um 11 Prozent auf 64 Millionen € zurück. Die bereinigte EBITDA-Marge verringerte sich leicht von 8,5 Prozent im Vorjahresquartal auf 8,3 Prozent.

 

Evonik-Konzern: Ergebnisrechnung im Überblick

Entwicklung in den Segmenten

Mitarbeiter nach Segmenten

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Investor Relations News Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.