Suche
Pressemitteilung
Investor Relations
2. August 2012

Evonik startet Bau eines Methioninkomplexes in Singapur

  • Erste World-Scale-Anlage für Methionin im Wachstumsmarkt Asien
  • Mit mehr als 500 Millionen € bislang größtes Einzelinvestment von Evonik
  • Ab 2014 wird Jahreskapazität auf 580.000 Tonnen Methionin erhöht 

Essen/Singapur. Evonik Industries kommt mit dem Ausbau seines Kerngeschäfts Aminosäuren für die Tierernährung wie geplant voran: Mit dem ersten symbolischen Spatenstich hat das Unternehmen heute offiziell mit dem Bau eines neuen Methionin-komplexes in Singapur begonnen. Der Komplex soll bereits im dritten Quartal 2014 in Betrieb gehen und eine Jahreskapazität von 150.000 Tonnen Methionin haben. Evonik wird dann über eine Gesamtkapazität von 580.000 Tonnen Methionin pro Jahr verfügen. Das Unternehmen investiert mehr als 500 Millionen € in den Komplex, in dem nicht nur Methionin, sondern auch alle strategisch wichtigen Vorprodukte hergestellt werden.

„Der Methioninkomplex ist das bislang größte Einzelinvestment von Evonik“, erklärte Dr. Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender von Evonik Industries, heute in Singapur. „Wir haben uns für Asien als Standort entschieden, weil dies der am schnellsten wachsende Methioninmarkt ist. Das ermöglicht es uns, unseren Vorsprung als weltweiter Markt- und Technologieführer bei DL-Methionin kräftig auszubauen.“ Die langfristig dynamische Nachfrage in Asien wird von den globalen Megatrends Gesundheit und Ernährung getragen.

Ausschlaggebend für die Wahl von Singapur als asiatischem Standort waren die sehr gute Logistik vor Ort, die Vernetzung mit der Petrochemie und das hohe Ausbildungsniveau. „Wir bringen mehrere hundert hochqualifizierte Arbeitsplätze nach Singapur und brauchen dafür gut ausgebildetes Personal – und auch das bietet Singapur“, sagte Dr. Reiner Beste, Leiter des Geschäftsbereichs Health & Nutrition. Zufrieden zeigte er sich auch mit der bisherigen planmäßigen Abwicklung des Projekts: „Die Unterstützung hier in Singapur ist hervorragend – von Seiten der Behörden ebenso wie von den Engineering-Partnern und den Lieferanten.“

Derzeit produziert Evonik DL-Methionin in vier Anlagen in Wesseling (Deutschland), Mobile (USA) und Antwerpen (Belgien). Diese Anlagen sind gerade erst schrittweise erweitert worden und stellen nunmehr eine Kapazität von insgesamt 430.000 Jahrestonnen bereit. „Mit dem Methioninkomplex in Singapur werden wir zusätzliche Möglichkeiten für profitables Wachstum nutzen und in den wichtigsten Marktregionen weltweit präsent sein“, so Beste.

Der neue Komplex wird der modernste Anlagenkomplex weltweit sein – und die erste World-Scale-Anlage für Methionin in Asien. Eine wesentliche Stärke ist dabei die Rückintegration bei allen wichtigen Vorprodukten. „Damit werden wir unseren Kunden wie gewohnt ein Höchstmaß an Liefersicherheit bieten und unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken“, versprach Beste.

Als Zusatz zum Futter von Geflügel und Schweinen sorgt Methionin nicht nur für eine ausgewogenere Ernährung der Tiere, sondern schont auch Ressourcen und Umwelt – ein wichtiger Pluspunkt, da wegen des steten Wachstums der Weltbevölkerung immer mehr Menschen mit gesunden Lebensmitteln versorgt werden müssen. „Mit Methionin leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Nahrungsmittelproduktion“, betonte Beste: „Die Aminosäure trägt dazu bei, dass Wohlstand und Wirtschaft wachsen können, ohne dass der Verbrauch an Ressourcen automatisch mitwächst.“

Evonik ist das weltweit einzige Unternehmen, das alle vier essenziellen Aminosäuren für die fortschrittliche Tierernährung produziert und vermarktet: Biolys® (L-Lysin-Quelle), MetAMINO® (DL-Methionin), ThreAMINO® (L-Threonin) und TrypAMINO® (L-Tryptophan). Der Konzern liefert innovativen Service und Produkte in mehr als 100 Länder.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.