Suche
Pressemitteilung
Corporate Press
21. August 2013

Evonik eröffnet neues Analytikzentrum für Tierfuttermittel in Singapur

  • Analytikzentrum zur Unterstützung der Futtermittelindustrie in der Region Asien-Pazifik
  • Zentrum zur Analyse von Aminosäuren in Futtermitteln und Futtermittelbestandteilen
  • Verstärkung des Engagements von Evonik für eine gesündere und nachhaltigere Ernährung

Hanau/Singapur. Evonik Industries eröffnet sein erstes Analytikzentrum für Tierfuttermittel für die Region Südasien in Singapur. Mit der mehrere Millionen US-Dollar schweren Investition baut das Spezialchemieunternehmen sein Netz an Analytikzentren für Futtermittelaminosäuren aus, das bislang über Standorte in Hanau (Deutschland) und Peking (China) verfügt.

Das Analytikzentrum wird regionalen und weltweiten Futtermittelherstellern umfassende Aminosäureanalyse-Dienste zur Maximierung des Nährwerts ihrer Futtermittel zur Verfügung stellen. Der Vergleich der Aminosäurekonzentration in Futtermittelbestandteilen mit dem Aminosäurebedarf verschiedener Tierarten ermöglicht es den Herstellern, die jeweils am besten geeigneten Futterzusätze auszuwählen, Futtermittel mit gleichbleibender Qualität zu liefern und die Effizienz ihrer Produktion zu steigern.

"Asien ist weltweit die Region, in der die Fleisch- und Futtermittelproduktion am schnellsten wächst. Wir hielten es deshalb für unerlässlich, dieses Labor in Singapur anzusiedeln, um unsere Kunden in dieser bedeutenden Region besser unterstützen zu können", erklärte Dr. Alfred Petri, Leiter von Sales & Marketing des Geschäftsbereichs Health & Nutrition von Evonik bei der heutigen Eröffnungsfeier. "Diese Investition unterstreicht unsere Ambition, ein strategischer Partner für unsere Kunden zu sein."

Das Dienstleistungsspektrum dieses neuen Analytikzentrums umfasst die nasschemische Analyse von Aminosäuren in Rohstoffen, Mischfuttermitteln, Vorgemischen und physiologischen Proben (AMINOLab®), die nasschemische Analyse angereicherter Aminosäuren (AMINOBatch®) und die Nahinfrarotspektroskopie zur Bestimmung des Aminosäuregehalts in Rohstoffen (AMINONIR®).

Zusätzlich zur Nährstoffanalyse von Futtermitteln und Futtermittelbestandteilen bietet das neue Analytikzentrum Futtermittelerzeugern Schulungen zur Aminosäurenanalyse. Die Hersteller können außerdem lernen, wie sie das Wissen in der Produktion am besten anwenden können, um so Futtermittel mit einer konsistent hohen Qualität zu erzielen, was zu einer verbesserten Tierproduktion, mehr Nachhaltigkeit und einer Steigerung der Rentabilität führt.

„Das Analytikzentrum ermöglicht es uns, unsere Kunden basierend auf aktuellen Kenntnissen zu Analysemethoden zu schulen und ihnen die genauesten verfügbaren Daten zur Nährstoffqualität ihrer Futtermittel und Futtermittelbestandteile zu liefern”, erklärte Dr. Rob Payne, Leiter von Nutrition & Technical Sales für Südasien.

Evonik ist weltweit das einzige Unternehmen, das die vier wichtigsten Aminosäuren für die moderne Tierernährung herstellt: MetAMINO® (DL-Methionin), ThreAMINO® (L-Threonin) und TrypAMINO® (L-Tryptophan) und Biolys® (L-Lysinquelle). Aufgrund seiner über 50-jährigen Erfahrung in Aminosäurenanalytik und Ernährung ist Evonik ein Experte in Sachen Aminosäuren, der seinen Kunden wertvolle und innovative Lösungen liefert, die es ihnen ermöglichen, bei der Herstellung von Futtermitteln und Tierzucht effektiver und effizienter zu arbeiten – und dabei gleichzeitig nahhaltiger zu handeln.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 13,6 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,6 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.