Suche
Pressemitteilung
Corporate Press
31. Mai 2016

Evonik schließt Werk in Gramatneusiedl Ende 2017

Essen. Die Evonik Industries AG beabsichtigt, das Werk des Tochterunternehmens Evonik Para-Chemie GmbH in Gramatneusiedl in Österreich zum 31. Dezember 2017 zu schließen. Dort sind derzeit gut 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Das Werk gehört zum Segment Evonik Performance Materials und produziert dort Kunststoffe, die in Anwendungen wie Fassadenverkleidung, Lichtkuppeln oder Möbelfronten Verwendung finden.

Hintergrund der Entscheidung ist der intensive und weiter zunehmende Wettbewerb auf dem Markt für die Produkte der Evonik Para-Chemie. Dieser ist mit einem hohen Preisdruck verbunden und lässt einen nachhaltig wirtschaftlichen Betrieb des Werks Gramatneusiedl nicht mehr zu. Mögliche Alternativen zur Stilllegung des Betriebs wurden vor der Entscheidung ausgiebig geprüft. "Die Schließung zum Jahresende 2017 ist unsere einzige verbleibende Möglichkeit. Unseren Kunden sichern wir weiterhin eine sorgfältige Ausführung der Aufträge zu", erklärt Martin Krämer, Leiter des Geschäftsgebiets Acrylic Products, zu dem die Evonik Para-Chemie gehört.

Alle mitarbeiterbezogenen Maßnahmen wird Evonik mit den Arbeitnehmervertretern partnerschaftlich verhandeln. "Sobald wir konkrete Details ausgearbeitet haben, werden wir darüber informieren", sagte Magdalena Wagner, Arbeitsdirektorin der Evonik Performance Materials GmbH. "Zu den derzeit geplanten Maßnahmen gehören ein sachgerechter Sozialplan, Angebote zur Übernahme von Arbeit in Arbeit an unseren Standorten in Österreich und Deutschland sowie die Unterstützung einer Arbeitsmarktstiftung, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterbildet und sie bei der Stellensuche unterstützt."

Zudem sind Maßnahmen für einen umweltgerechten Rückbau geplant, so dass das Gelände in Zukunft auch für nicht-industrielle Zwecke genutzt werden kann.

Über Evonik

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und in den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials tätig. Dabei profitiert Evonik besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologie-plattformen.

 

Über Performance Materials 
Das Segment Performance Materials wird von der Evonik Performance Materials GmbH geführt. Im Mittelpunkt der weltweiten Aktivitäten des Segments stehen die Entwicklung und Herstellung von polymeren Werkstoffen sowie Zwischenprodukten vor allem für die Gummi- und Kunststoffindustrie sowie für die Agroindustrie.

Über Evonik Para-Chemie

Die Evonik Para-Chemie GmbH wird von Evonik Performance Materials geführt. Das Unternehmen betreibt in Gramatneusiedl Anlagen zur Produktion von gegossenem PMMA: Ein hoch lichtdurchlässiger und gleichzeitig witterungsbeständiger Kunststoff der in Anwendungen wie Lärmschutzwänden, Fassadenverkleidung, Lichtkuppeln, Sonnenbänke, Möbelfronten oder im Ladenbau Verwendung findet.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.