Suche
Pressemitteilung
Corporate Press
5. Juni 2012

CR-Bericht 2011: Evonik verbessert Umwelteffizienz deutlich

  • Evonik hat energiebedingte Treibhausgasemissionen, Abfälle und Wasserverbrauch im Verhältnis zur Produktion um 17 bis 27 Prozent reduziert 
  • Konzern-Chef Klaus Engel: "Verantwortung zu übernehmen ist eine Frage der Haltung."
  • Erneut höchstes Transparenzlevel: Global Reporting Initiative bestätigt Evonik Corporate-Responsibility-Bericht 2011 mit A+


Evonik Industries AG, eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie, hat seine Umwelteffizienz deutlich verbessert. Das geht aus dem Corporate-Responsibility-Bericht 2011 des Konzerns hervor. Von 2004 bis 2011 reduzierte Evonik demnach die spezifischen (d.h. die auf die Produktion bezogenen) energiebedingten Treibhausgasemissionen um 17 Prozent. Die spezifischen Produktionsabfälle verringerten sich im gleichen Zeitraum um 18 Prozent, der spezifische Wasserverbrauch um
27 Prozent.

Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender von Evonik: "Verantwortliches Handeln und dauerhafter wirtschaftlicher Erfolg sind nicht voneinander zu trennen. Sie bedingen einander. Als eines der führenden Unternehmen der Spezialchemie übernehmen wir ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung. Das ist für uns auch eine Frage der Haltung."

Evonik hat das selbst gesetzte Ziel, die Kennzahlen zu Treibhausgasen, Produktionsabfällen und Wasserverbrauch bis 2014 um 20 Prozent gegenüber 2004 zu reduzieren, bereits nahezu erreicht. Eine Vielzahl von Effizienz steigernden Maßnahmen wurden dafür umgesetzt. Am größten Standort des Unternehmens in Marl haben beispielsweise die Reduktion des Strombedarfs für die Eigenkühlwasserversorgung eines Kraftwerks, die Optimierung eines Turboverdichters in der Kälteversorgung sowie effizientere Pumpen in den Rückkühlwerken dazu beigetragen. Insgesamt intensivierte der Konzern sein Engagement für Corporate Responsibility (CR) mit einer Vielzahl von Aktivitäten, die der Konzern in seinem CR-Programm auflistet und in seinem CR-Bericht beschreibt.

Der Corporate-Responsibility-Bericht 2011 von Evonik erfüllt zum zweiten Mal in Folge die Anforderungen der höchsten Anwendungsebene A+ der Global Reporting Initiative (GRI).
Dabei berichtet der Konzern erstmalig nach den neuen Richtlinien GRI 3.1. GRI ist der international anerkannte Standard für eine umfassende Nachhaltigkeitsberichterstattung und hat Evonik das Berichtsniveau A+ bestätigt. Weite Teile des Berichts wurden von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft einer betriebswirtschaftlichen Prüfung unterzogen.

Der Corporate-Responsibility-Bericht 2011 ist ab sofort unter
www.evonik.de/verantwortung im Internet abrufbar.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.