Suche
Pressemitteilung
Standort Worms
18. Mai 2015

Wetterstation für Diesterweg Grundschule Worms

Azubis von Evonik in Worms bauen Wetterstationen für die Diesterweg Grundschule in Worms. Mit der Wetterstation soll die Neugierde der Grundschüler für Naturwissenschaften geweckt werden.

Worms. „Wie funktioniert das Wetter? Wie hoch ist der Luftdruck? Aus welcher Richtung weht der Wind?“ Mit solchen und anderen Fragen zum Thema Wetter beschäftigen sich Grundschüler im Sachkundeunterricht. Als Anschauungsmaterial steht der Diesterweg Grundschule in Worms jetzt eine Wetterstation zur Verfügung, die die Azubis von Evonik in Worms im Rahmen eines Teamtrainings gebaut haben. „Die Wetterstation wird bei unseren Kindern auf großes Interesse stoßen und unseren Sachunterricht wunderbar ergänzen. Wir freuen uns sehr über diese originelle Spende von Evonik“, erklärt Schulleiter Uli Bottelberger.

Teamarbeit im Fokus

Jährlich fahren die Auszubildenden von Evonik in Worms nach Herbstein zu einem dreitägigen Seminar, bei dem Teamarbeit im Vordergrund steht. Dabei erlernen die Jugendlichen vor allem Methoden zum erfolgreichen Arbeiten in Arbeitsgruppen. Die Methoden werden dann an Projektbeispielen, wie hier am gemeinsamen Bau einer Wetterstation, geübt. Dabei können die Jugendlichen ihre Fachkenntnisse als auch ihre neu erworbenen Kenntnisse über Teamarbeit einbringen. Am Standort Worms bildet Evonik im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich aus. Dazu zählen die Berufe Industriemechaniker/-in, Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik und Chemikant/-in. „Auch nach ihrer Ausbildung werden die Azubis berufsübergreifend an gemeinsamen Projekten zusammenarbeiten“, sagt Dr. Theo Fecher, Leiter der naturwissenschaftlich/technischen Aus- und Weiterbildung der Ausbildung Süd von Evonik.

Engagement für einen guten Zweck

In jedem Jahr engagieren sich die Azubis des dritten Ausbildungsjahres für einen guten Zweck. „Mit den Wetterstationen erhalten Grundschüler ein Anschauungsobjekt für das Thema Wetter. Damit fördern wir gleichzeitig die Neugierde für Naturwissenschaften“, so Fecher. In den vergangenen Jahren stifteten die Auszubildenden Vogelhäuschen, Insektenhotels, Hasenställe und auch einen Lama-Stall an verschiedene Einrichtungen in Worms.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 12,9 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 1,9 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.