Suche
Pressemitteilung
VESTAMID
10. Oktober 2019

K 2019

Evonik stellt neue Generation von PEBA vor

Auf der diesjährigen Kunststoffmesse feiert Evonik „40 Jahre PEBA“ und markiert mit der Vorstellung einer neuen Generation des thermoplastischen Elastomers mit dem Markennamen VESTAMID® e²X den Höhepunkt seines runden Produkt-Jubiläums.

VESTAMID® e²X definiert neue Maßstäbe bei thermoplastischen Elastomeren: Der neu entwickelte Hochleistungskunststoff übertrifft mit höchster Transparenz, bester Farbstabilität sowie bestechendem Glanzeffekt herkömmliche Produktklassen der Polyetherblockamide. Diese einzigartigen Materialeigenschaften haben die Kunststoffexperten von Evonik gleich in dem Produktnamen verewigt.

Neuer Kunststoff für grenzenlose Ideen

„Unsere neueste Generation von PEBA ist ein „Game-Changer“ im Bereich flexibler Hochleistungskunststoffe. Wir haben vier Dekaden Fachexpertise in das neue Material gesteckt, um ein Produkt anbieten zu können, das unsere Kunden bei deren Produktentwicklung neu inspirieren lassen wird“, sagt Dr. Alexander Richter, Leiter des Marktsegments Konsumgüter bei Evonik.

Das breite Spektrum von Eigenschaften wie exzellente Kälteschlagzähigkeit, hohe Elastizität, gutes Rückstellverhalten oder niedrige Dichte machen VESTAMID® e²X zu einem bevorzugten Material für anspruchsvolle Anwendungen im Sport- und Konsumgüterbereich oder auch im Automobilsektor.

Evonik feiert 40 Jahre PEBA

Im Jahr 1979 hat Evonik von seinem weltweit größten Produktionsstandort aus im Chemiepark Marl das thermoplastische Elastomer Polyetherblockamid (PEBA) unter dem Markennamen VESTAMID® E auf den Markt gebracht. Ob Sportartikel, Druckleitungen in LKWs, medizinisches Zubehör oder 3D gedruckte High-Tech-Elemente: Die Elastomere von Evonik haben über die vergangen vier Jahrzehnte immer wieder den Weg in neue anspruchsvolle Anwendungen gefunden. Damals wie heute überzeugte der Hochleistungskunststoff durch ausgezeichnete mechanische und chemische Beständigkeit, einstellbare Härte und Flexibilität sowie gutes Rückstellverhalten. Es ließ sich leicht verarbeiten, einfärben oder überspritzen. Der thermoplastische Werkstoff bot von Anfang an eine einzigartige Balance der Eigenschaften, die eine designfreie Realisierung von anspruchsvollen Anwendungen ermöglichte.

Erfahren Sie mehr über die Hochleistungsmaterialien und Additive von Evonik auf
unserem Messestand B28 in Halle 6 auf der K-Messe in Düsseldorf vom 16-23. Oktober.

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Über Evonik Resource Efficiency

Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und produziert Hochleistungsmaterialien und Spezialadditive für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie sowie zahlreiche weitere Branchen. Das Segment erwirtschaftete in den fortgeführten Aktivitäten im Geschäftsjahr 2018 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 5,5 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.