Suche
Performance Materials

Erweiterete Produktionskapazität

Evonik baut am Standort Osceola, Arkansas (USA) eine zusätzliche ACRYLITE®-Anlage.

Evonik beginnt im ersten Quartal 2018 am Standort Osceola, Arkansas (USA) mit dem Bau einer zusätzlichen Anlage zur Compoundierung des Marken-PMMA ACRYLITE®. Das Geschäftsgebiet Methacrylates wird mit dieser Maßnahme die Produktionskapazität der dort hergestellten Spezialformmassen nahezu verdoppeln. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme der neuen Compoundier-Linie ist für das erste Quartal 2019 geplant.

„Diese Kapazitätserweiterung der Compoundierung in Osceola ist für uns der logische nächste Schritt zur Umsetzung unserer globalen Strategie für Spezialformmassen“, erklärt Siamak Djafarian, Leiter des Produktbereichs Molding Compounds im Segment Performance Materials bei Evonik. „Wir sind der einzige PMMA-Hersteller weltweit, der in den Regionen Amerika, Europa und Asien jeweils über einen vollintegrierten MMA/PMMA-Verbund mit anschließender Compoundierung verfügt“ erläutert Djafarian weiter. Diese Stärke will Evonik nun weiter ausbauen, um alle Formmasse-Spezialitäten in den drei Regionen jeweils aus lokaler Produktion anbieten zu können.

„Mit dieser Erweiterung reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach ACRYLITE®“ ergänzt Jack Chenault, Head of Region Americas im Segment Performance Materials. „In den USA sowie in den Wachstumsmärkten Mexiko und Südamerika erhöht sich der Bedarf insbesondere bei qualitativ anspruchsvollen Anwendungen in den Marktsegmenten Bau, Lichttechnik und Automobil“.

ACRYLITE® Formmassen überzeugen bei allen Anwendungen, bei denen unübertroffene Witterungsbeständigkeit, Farbechtheit, hohe Brillanz und Transparenz sowie Härte und Kratzfestigkeit im Vordergrund stehen. In Kooperation mit Spezialisten der Kunststoffbranche und deren Zulieferindustrie entwickelt der Produktbereich Formmasse neue ACRYLITE® Produkte für innovative Anwendungen.