Suche
Verantwortung

Christian Kullmann ist neuer Vorsitzender von „Chemie im Dialog“

Die Mitglieder der Initiative „Chemie im Dialog“ (CID) haben in Frankfurt
Christian Kullmann, Vorsitzender des Vorstandes von Evonik und Vizepräsident des Verbandes der Chemischen Industrie, zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Nach seiner Wahl erklärte Kullmann: „Die Initiative ‚Chemie im Dialog‘ hat auf vielfältige Weise dazu beigetragen, die Leistungen der Branche und den Nutzen ihrer Produkte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Im Gespräch mit allen interessierten gesellschaftlichen Gruppen sowie durch kreative Ideen werden wir diesen Weg fortsetzen und intensivieren.“

Die CID wird von 24 Firmen, dem VCI und einigen seiner Fachverbände getragen. Sie wurde 1979 gegründet, um der Öffentlichkeit mit werblichen Maßnahmen den Nutzen der Chemie für das tägliche Leben zu verdeutlichen.

Seit 2010 läuft die aktuelle Kampagne „Ihre Chemie. Freuen Sie sich auf die Zukunft“. Diese transportiert anhand von Themen wie Energiesparen, Mobilität, Erschließen neuer Energiequellen, Klimaschutz, Kommunikation oder Freizeit die Beiträge der chemischen Industrie zur Lebensqualität jedes Einzelnen und zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft. Seit Oktober 2015 spricht die Initiative mit der Kampagne „Deine Chemie.“ erstmals die Gruppe der 14- bis 20-Jährigen an. Die jungen Menschen werden über ihre spezifischen Interessen in ihrem Umfeld abgeholt: Sogenannte YouTuber verdeutlichen in ihren Videos, welchen Nutzen Chemie für den Alltag der Jugendlichen hat und viel mehr ist als Chemieunterricht. Über diesen Weg soll die Chemie als Zukunftsindustrie mit hoher Innovationskraft und damit auch als attraktiver Arbeitgeber positioniert werden.

Christian Kullmann, Vorsitzender des Vorstandes von Evonik und Vizepräsident des Verbandes der Chemischen Industrie.
Christian Kullmann, Vorsitzender des Vorstandes von Evonik und Vizepräsident des Verbandes der Chemischen Industrie.

Die CID ist eine Vereinigung der folgenden Unternehmen und Organisationen:
3M Deutschland, AkzoNobel Chemicals, Baerlocher, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim Pharma, Covestro Deutschland, CSC Jäklechemie, Dow Deutschland Anlagengesellschaft, Du Pont de Nemours Deutschland, Evonik Industries, ExxonMobil Chemical Central Europe, Henkel, Lanxess, Merck, PlasticsEurope Deutschland, Pröll, Schumann & Sohn, Solvay, Verband der Chemischen Industrie, Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie, Verband der Mineralfarbenindustrie, Verband TEGEWA, Wacker Chemie.