Suche
Unternehmen

Dialog mit der Jugend

Rund 60 Schülerinnen und Schüler aus Essen und Ennepetal besuchten gestern die Konzernzentrale von Evonik in Essen. Knapp zwei Stunden lang stellte sich Evonik-Personalvorstand und Arbeitsdirektor Thomas Wessel den Fragen der jungen Menschen. 

Rund 60 Schülerinnen und Schüler aus Essen und Ennepetal besuchten gestern die Konzernzentrale von Evonik in Essen. Ihr Gastgeber war Evonik-Personalvorstand und Arbeitsdirektor Thomas Wessel, der die Jugendlichen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialog mit der Jugend“ des Initiativkreises Ruhr empfing. Knapp zwei Stunden lang stellte sich Wessel den Fragen der jungen Menschen. 

„Der heutige Austausch mit den Schülerinnen und Schülern war sehr spannend. Die Schüler haben die Chance genutzt, Fragen zu stellen, die ihnen keine Imagebroschüre und keine Homepage beantworten kann. Für mich ist das beeindruckend und inspirierend“, sagte Wessel. Er beantwortete Fragen wie „Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag eines Vorstandsmitglieds aus?“, „Wie trägt der BVB zum Unternehmenserfolg bei?“ oder „Warum ist der Hauptsitz von Evonik in Essen?“. In diesem Jahr kamen Jugendliche von den Essener Schulen Maria-Wächtler-Gymnasium und Gymnasium Am Stoppenberg sowie vom Reichenbach-Gymnasium in Ennepetal.

Außerdem nutzten die Jugendlichen die Gelegenheit, sich über Ausbildung und Karriere bei Evonik zu informieren. Dabei interessierten sie sich besonders für Themen rund um Bewerbung und duale Ausbildung. „Ich freue mich sehr über das Interesse an einer Tätigkeit in der chemischen Industrie. Besonders gut sind die Chancen bei Evonik in technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfeldern, natürlich auch für junge Frauen“, erklärte Wessel.