Suche
Das weiße, einfarbige Marmor-Mosaik „CHORUS” der Multimedia-Künstlerin Ann Hamilton bedeckt eine Fläche von insgesamt 402 m² der WTC Cordtland Street Subway-Station.
Das weiße, einfarbige Marmor-Mosaik „CHORUS” der Multimedia-Künstlerin Ann Hamilton bedeckt eine Fläche von insgesamt 402 m² der WTC Cordtland Street Subway-Station.

Protectosil in neuer New Yorker Subway-Station

Das Produkt von Evonik schützt ein riesiges Marmor-Mosaik in einer Subway-Station am World Trade Center in New York City.

Die neue Subway-Station WTC Cordtland Street in Lower Manhattan wurde kürzlich eröffnet, 17 Jahre nach ihrer Zerstörung bei den Terrorangriffen vom 11. September 2001. Die Station befindet sich auf dem Gelände des World Trade Center, ihre Wiedereröffnung gilt als bedeutender Meilenstein beim Wiederaufbau des Umfelds, das an diesem tragischen Tag am schwersten betroffen war.

Als Teil der künstlerischen Ausgestaltung der neuen Station wurde ein weißes, einfarbiges Marmor-Mosaik der Multimedia-Künstlerin Ann Hamilton in das Gesamtdesign integriert und ästhetisch mit dem angrenzenden World Trade Center Transportation Hub verbunden. Das im Auftrag der Metropolitan Transit Authority Arts & Design erschaffene Kunstwerk „CHORUS” bedeckt an den Wänden beider Bahnsteige eine Fläche von insgesamt 402 m² und besteht aus kleinen Marmor-Mosaiksteinchen, die in erhabener Schrift einen Text aus der Unabhängigkeitserklärung von 1776 und aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948 darstellen. Das Kunstwerk wird auf einen Wert von über eine Million Dollar geschätzt.

Die taktile Oberfläche lädt Nutzer der Subway ein, den Text beim Lesen zu berühren und schafft hierdurch bedeutsame persönliche Beziehungen mit dem Ziel, die Ideale der Zivilgesellschaft und das Streben nach Menschlichkeit und Gemeinschaft anzuerkennen.

Für ein solch bewegendes und wertvolles Kunstwerk war angesichts der beabsichtigten Berührungen sowie des Kontakts mit den Elementen ein Schutz unumgänglich. Und genau hier kommen Protectosil® Produkte von Evonik ins Spiel. Protectosil® SC 100 und Protectosil ANTIGRAFFITI® SP wurden ausgewählt, um „Chorus” vor Schäden durch Wasser, Verfärbung und Graffiti zu schützen.

„Für uns war es eine große Ehre, Teil dieses ganz besonderen Projekts zu sein,” so Pete DeNicola, Leiter Marketing Americas bei Evonik. „Der Ruf von Protectosil® als Oberflächenschutz ist in der Industrie unübertroffen und wir sind sehr zuversichtlich, dass sich Reisende und Pendler viele Jahre lang an „Chorus” erfreuen werden.”

Die Protectosil®-Produkte wurden Anfang September aufgebracht, d.h. kurz vor der Eröffnung der Station am 8. September und dem 17. Jahrestag der Anschläge.