Suche
1949, Bestellung des ersten Gabelstaplers
1949, Bestellung des ersten Gabelstaplers
Unternehmen

Vor 70 Jahren - 1949

Eine Revolution in der Logistik

Am 28. Dezember 1949 bestellte die Th. Goldschmidt AG für ihr Essener Werk den ersten Gabelstapler. Heute sind sie aus der Lagerlogistik der Evonik-Standorte nicht mehr wegzudenken.

Wie so häufig begann auch diese revolutionäre Entwicklung mit einem Verwaltungsvorgang, in diesem Fall mit einer Bestellung. Am 28. Dezember 1949 orderte die Th. Goldschmidt AG für ihr Essener Werk, dem heutigen Evonik-Standort Goldschmidtstraße, eine „Clark-Hubkarre“ für den stolzen Preis von 15.000 DM mit einer Tragkraft von 900 kg. Dieser erste Gabelstapler bewährte sich offensichtlich und revolutionierte die Transporttechnik in positiver Weise, so dass bis 1954 weitere vier Exemplare in Essen angeschafft wurden.

Mitte der 1950er Jahre gehörten Gabelstapler dann immer mehr zum gewohnten Bild an den Standorten aller Unternehmen. Seitdem hat sich viel getan: Gabelstapler sind erheblich größer und leistungsfähiger geworden und aus der Lagerlogistik der Evonik-Standorte weltweit nicht mehr wegzudenken. Erfunden worden waren Gabelstapler übrigens bereits 1917 in den USA von eben jener Firma Clark, die 1949 auch das erste Essener Exemplar geliefert hat. Durchsetzen konnte sich die Technologie in Deutschland allerdings bis 1945 noch nicht.