Suche
Pressemitteilung
Performance Materials
26. September 2017

Performance Materials baut auf gezielte Projekte und neue Geschäftsideen

• Strategie zum führenden Anbieter von polymeren Werkstoffen und Zwischenprodukten
• Positionierung im vorderen Bereich des relevanten Wettbewerbs
• Heben von Ergebnissteigerungspotentialen durch Kooperationen, gezielte Investitionen und Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle

Essen – Das Evonik-Segment Performance Materials verfügt über exzellente Produkte, starke Marktpositionen, ein durchgehendes Prozessmanagement und nicht zuletzt operative Exzellenz. Um die jeweilige Positionierung der Geschäfte auszubauen, werden gezielte Projekte gefördert:

- Dazu gehört die Inbetriebnahme einer Membranelektrolyse gemeinsam mit AkzoNobel im vierten Quartal 2017. Dadurch wird die Versorgungssicherheit für Kalilauge und Chlor verbessert.

- Bereits seit Herbst in Betrieb ist eine neue Natriumcyanid-Anlage. Diese wird als Joint Venture CyPlus Idesa in Coatzacoalcos (Mexiko) betrieben. Sie sorgt für einen Ausbau der lokalen Marktposition im Bereich des Edelmetallbergbaus.

- Anfang Juni konnten Vertreter von Evonik und Bayer CropScience über das erfolgreiche Anlaufen der neu errichteten ACM-Anlage in Mobile (Alabama, USA) die über 20-jährige Zusammenarbeit festigen.

- In Weiterstadt wird die weltweit modernste Anlage zur Herstellung von gereckten PLEXIGLAS® Platten für Flugzeugverscheibungen die Produktion aufnehmen. Evonik investiert einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in diese Anlage sowie eine neue Produktionslinie für PMMA-Folien und stärkt damit den Standort Weiterstadt und die Marke PLEXIGLAS®.
Um die Weiterentwicklung von Performance Materials darüber hinaus durch neue, intelligente Ideen voran zu bringen, trafen sich 190 Führungskräfte vom 20. bis 23. September 2017.

„Wir haben die Segel richtig gesetzt und nehmen in diesem Jahr den Rückenwind mit. Unseren Fortschritt messen wir dabei nicht nur in Zahlen, sondern auch daran, welche aussichtsreichen Projekte unsere Mitarbeiter auf den Weg bringen“, so Caspar Gammelin, Vorsitzender der Geschäftsführung von Performance Materials. „Wir haben vielversprechende Ideen, wie wir unser Chemiegeschäft intelligent gestalten. Nun geht es darum, diese Schritt für Schritt umzusetzen.“

Auf der Konferenz wurden mehr als 40 neuartige und zum Teil unkonventionelle Ansätze zur Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle weiter vorangetrieben. Nachstehend eine Auswahl.

- Chemeasy: Kaliumhydroxid (KOH) online verkaufen: Auf der Online-Plattform können Kunden von Functional Solutions einen Referenzcode zum tagesaktuellen Preis erzeugen, der für eine verbindliche Bestellung 48 Stunden lang gültig ist. Ein erster Schritt zum digitalen Ökosystem.

- Black & Bright: Internationale Marketingkampagne der Methacrylate, die die kreativen Möglichkeiten von PLEXIGLAS® herausstellt. Zielsetzung: Anwendungsnutzen nicht nur bei direkten Kunden, sondern auch bei deren Kunden – zum Ausbau der Geschäftsbeziehungen.

- Erweiterte Vertriebskanäle: Unterschiedlichen Kundenbedürfnisse werden optimal bedient. Ein einfach zu bedienendes onlinegestützes Pilotprojekt für PLEXIGLAS® ist soeben in UK gestartet. Unter einer ähnlichen Zielsetzung plant Performance Intermediates neue Vertriebswege für MTBE.

Neue Kommunikationskanäle: Neue Wege der Kundenansprache werden über Linked-In Kampagnen erprobt und erschlossen. So zeigt Performance Intermediates in einer aktuellen Serie von Beiträgen unter der Überschrift #WMA „We met already“ auf, wo man Produkten wie 1,3 Butadien im täglichen Leben begegnet.


Bildunterschriften
Caspar Gammelin 1:
Caspar Gammelin, Vorsitzender der Geschäftsführung von Performance Materials: Wir haben vielversprechende Ideen, wie wir unser Chemiegeschäft intelligent gestalten. Nun geht es darum, diese Schritt für Schritt umzusetzen.

Caspar Gammelin 2:
Caspar Gammelin, Vorsitzender der Geschäftsführung von Performance Materials: Unseren Fortschritt messen wir nicht nur in Zahlen, sondern auch daran, welche aussichtsreichen Projekte unsere Mitarbeiter auf den Weg bringen.

Event 1: 190 Experten diskutierten mehr als 40 Ideen für neue Geschäftsmodelle

Event 2: Die Zukunft von Performance Materials ist die intelligente Gestaltung des ChemieGeschäfts.


Informationen zum Konzern
Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 35.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

Über Performance Materials
Das Segment Performance Materials wird von der Evonik Performance Materials GmbH geführt. Im Mittelpunkt der weltweiten Aktivitäten des Segments stehen die Entwicklung und Herstellung von polymeren Werkstoffen sowie Zwischenprodukten vor allem für die Gummi- und Kunststoffindustrie sowie für die Agroindustrie. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit rund 4.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,2 Milliarden €.


Rechtlicher Hinweis
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.