Suche
Pressemitteilung
Coatings
30. März 2011

Robust, flexibel und schnell trocknend: die neue Klarlacktechnologie von Evonik

Bisher galt: Den weltweiten industriellen Standard für hochwertige Überzüge bilden sogenannte 2K-PUR-Beschichtungen. Sie gelten als besonders witterungsbeständig und chemikalienfest. Auch die Mischung von Härte und Elastizität stimmt. Außerdem härten 2K-PUR-Beschichtungen bereits bei Zimmertemperatur. Das Problem: In manchen Anwendungen lässt die Kratzfestigkeit der Beschichtungen zu wünschen übrig. Das von Evonik entwickelte neue Polysilan-System bringt viele Vorteile von 2K-PUR-Beschichtungen mit – und ist gleichzeitig besonders robust.

Damit löst der Konzern ein altes Problem: In der Vergangenheit fehlte vielen Silan-basierten Beschichtungen nämlich die gewünschte Flexibilität. Das lag an ihrer hohen Vernetzungsdichte und ihrem hohen Gehalt an SiO2. Die neuen Beschichtungen von Evonik weisen nun keine ungewünschte Sprödigkeit mehr auf. Um dieses Ergebnis zu erzielen, hat Evonik ein Harz-Konzept auf Basis von oligomeren Silanharzen in Kombination mit Acrylat-Polyolen entwickelt, das ein ausgewogenes Verhältnis von organischen und anorganischen Bestandteilen aufweist. Wichtig: Aufgrund der hohen Reaktivität der Polysilane gegenüber Wasser und Polyolen werden diese Beschichtungssysteme zweikomponentig verarbeitet. Außerdem hat Evonik für seine neuen Beschichtungen ein innovatives Katalysatorenkonzept entwickelt. Dank dieser Katalysatorentypen härten die Polysilan-Beschichtungen bereits bei Raumtemperatur schnell aus. Damit werden die neuen Beschichtungen zur echten Alternative gegenüber dem bisherigen Standard.