Suche

Pressemitteilung

Grünes Licht für Blockheizkraftwerk in Ahlen

Bereits seit Anfang März werden die 456 Evonik-Wohnungen in der Ahlener Bergarbeitersiedlung Neustadt über ein energiesparendes Blockheizkraftwerk (BHKW) versorgt, das auf einem benachbarten Grundstück errichtet wurde. Dort fand heute auch die offizielle Inbetriebnahme im Beisein von Bürgermeister Benedikt Ruhmöller sowie Vertretern der beteiligten Unternehmen Evonik Wohnen, RWE Energiedienstleitungen GmbH und Stadtwerke Ahlen statt. Durch das neue Wärmeversorgungskonzept sollen die nach dem Wegfall des Grubengases gestiegenen Heizkosten in der Siedlung wieder deutlich gesenkt werden.

„Natürlich haben wir als Wohnungsgesellschaft ein hohes Interesse daran, die Heizkosten für unsere Kunden so gering wie möglich zu gestalten und somit insgesamt ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis anbieten zu können“, betonte Hans-Jürgen Schneider, Geschäftsführer der Evonik Wohnen GmbH. Bürgermeister Benedikt Ruhmöller sah dies ähnlich. „Ein nachhaltiges Konzept zur Wärme-Nahversorgung war dringend erforderlich, damit auch die sogenannte „zweite Miete“ für die Bewohner der Siedlung kalkulierbar bleibt. Evonik, RWE und die Stadtwerke haben sich hier als verlässliche Partner erwiesen“ so Ruhmöller. Auch die Umwelt profitiert. RWE Projektleiter Stephan Schmidt: „Mit dem neuen BHKW und der modernisierten Erdgaskesselanlage werden rund 1.050 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.“

Bereits Ende November 2009 stellten die Projektpartner auf einer Mieterversammlung die Vorteile des neuen Wärmeversorgungskonzepts für die ehemalige Zechenkolonie vor. Der mit dem BHKW erzeugte Strom wird gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in das Netz der Stadtwerke Ahlen gespeist. Der finanzielle Vorteil dieser Lösung wird über einen reduzierten Wärmepreis den Mietern zu Gute kommen. Das BHKW kann ca. 35 Prozent des Jahreswärmebedarfes der Siedlung abdecken. Die restlichen 65 Prozent werden über eine überarbeitete Erdgaskesselanlage erzeugt. Die Evonik Wohnen GmbH bewirtschaftet rund 60.000 Wohnungen in ganz Nordrhein-Westfalen, rund 2.800 davon befinden sich in Ahlen.

Kontakt

Dr. Stephan Schmidt

Ansprechpartner

Elisa Angert

Ansprechpartner