Suche

Pressemitteilung

„mentorING“ – Mädchen für Ingenieurberufe begeistern

Krefeld, 20. Juni 2012

Auch in diesem Jahr beteiligte sich Evonik am „mentorING“-Projekt und gewährte interessierten Schülerinnen am Mittwoch, 20. Juni 2012 einen Einblick in die vielfältige Arbeit von Chemieingenieurinnen. „mentorING“ wurde von der Unternehmerschaft Niederrhein und der Agentur für Arbeit in Krefeld ins Leben gerufen, um Mädchen für Berufe in Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. „Mädchen haben zwar in NRW bei höheren Schulabschlüssen die Nase vorn, sind aber in naturwissenschaftlich-technischen Berufen und ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen immer noch deutlich unterrepräsentiert“, so Astrid Holzhausen von der Unternehmerschaft Niederrhein. „Mithilfe von ‚mentorING’ möchten wir Mädchen frühzeitig Praxiseinblicke ermöglichen und Kontakte zu Frauen in Ingenieurberufen vermitteln“, fügt sie hinzu.

Bei Evonik Industries in Krefeld machten die Chemieingenieurinnen Susanne Jansen (39) und Sandra Dorner (34) Werbung für ihren Beruf. Sie informierten über ihren Werdegang, beantworteten Fragen zu Studium und Karriere und zeigten ihren Arbeitsplatz. Im Fall von Sandra Dorner ist das die Superabsorberproduktion. Hier präsentierte sie den Schülerinnen, wie der Superabsorber für Babywindeln hergestellt wird und erzählte von ihrem Berufsalltag mit Helm und Schutzbrille. Dass die Einsatzgebiete von Ingenieurinnen breit gefächert sind, beweist der Lebenslauf von Chemieingenieurin Susanne Jansen. Sie hat sich für eine Karriere im Vertrieb entschieden und kann auch dank ihrer Teilzeitstelle Beruf und Familie gut unter einen Hut bringen. Die Mutter zweier Söhne war nach ihrem Ingenieurstudium zunächst für die technische Unterstützung des Superabsorber-Vertriebs verantwortlich. Jetzt ist sie Key Account-Managerin und führt unter anderem Vertragsverhandlungen mit Kunden im In- und Ausland.

„Angesichts des drohenden Fachkräftemangels ist es wichtig, den Beruf der Ingenieurin für alle greifbarer und anschaulicher zu machen und aufzuzeigen, dass der Beruf sehr gute Karriere- und Zukunftschancen bietet“, machte Ausbilderin Heike Lechtenberg deutlich.

Betriebsingenieurin Sandra Dorner mit den Mädchen in der Messwarte der Produktion.

Betriebsingenieurin Sandra Dorner mit den Mädchen in der Messwarte der Produktion.

Kontakt

Sabine Micevic

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.