Suche

Pressemitteilung

Evonik nimmt in Schanghai neue Anlage zur Produktion von Inhaltsstoffen für den Kosmetik- und Haushaltskonsumgütermarkt in Betrieb

Essen, 29. Oktober 2013
  • Evonik baut führende Marktposition bei organischen Spezialtensiden aus

  • Zusätzliche Kapazität von rund 80.000 Tonnen pro Jahr

  • Lokale Produktion ermöglicht flexible Reaktion auf Kundenanforderungen

 

Evonik Industries hat im Shanghai Chemical Industry Park (SCIP) in Schanghai (China) eine neue Anlage zur Produktion von organischen Spezialtensiden in Betrieb genommen. Bei der feierlichen Einweihung unterstrich Dr. Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstandes von Evonik: "Mit dieser Investition bauen wir unser Geschäft in Asien nachhaltig aus. Die neue Anlage in Schanghai spielt nicht nur eine Schlüsselrolle bei der weiteren Festigung unserer Position auf dem chinesischen Markt, sondern ist auch ein wichtiges Element unserer Strategie für die Wachstumsmärkte der gesamten Region."

Die neue Anlage verfügt über eine Jahreskapazität von rund 80.000 Tonnen. Das Investitionsvolumen lag im oberen zweistelligen Millionenbereich. Bei der Produktion kommt eine Reihe verschiedener Technologien zum Einsatz, dadurch kann Evonik seinen Kunden eine breite Palette an lokal hergestellten Erzeugnissen anbieten. Darunter etwa Spezialtenside aus erneuerbaren Ressourcen, die in Körperpflege- und Hygieneprodukten sowie in Haushaltsreinigern und bei Industrieanwendungen zum Einsatz kommen. Der Schwerpunkt der Produktion liegt auf wichtigen Produktgruppen wie amphotere Tenside, Amidoamine, Esther, Alkoxylate und Quats. 
Mit Inbetriebnahme der Anlage entstehen rund 80 neue Arbeitsplätze. Evonik betreibt bereits eine ähnliche Anlage in Bekasi (Indonesien), die hauptsächlich Hersteller der Personal- und Household-Care-Industrien in Südostasien, Australien und Neuseeland beliefert.

Der asiatische Markt für Wäschepflegeprodukte wird durch das Streben der Konsumenten nach einem komfortableren Lebensstil angetrieben. China, der größte Einzelmarkt für Kosmetikprodukte in Asien, ist im zweistelligen Bereich gewachsen und es wird weiteres Marktwachstum in dieser Höhe erwartet. Der chinesische Markt für Kosmetik-Inhaltsstoffe folgt ebenfalls diesem Trend. Treiber für dieses Wachstum ist die Entwicklung einer Mittelschicht in China, die ihre Konsumgewohnheiten hin zu höherwertigen Produkten verändert. Zusätzlich legen Konsumenten den Fokus immer mehr auf gesunden Lebensstil und Nachhaltigkeit, was ebenfalls zu dem positiven Markttrend beiträgt.

"Als Hersteller von Inhaltsstoffen, Additiven und Systemlösungen für hochwertige Konsumgüter und Industrieanwendungen sind wir von unserem kundenorientierten Ansatz mit Fokus auf Innovation und Nachhaltigkeit überzeugt," so Dr. Claus Rettig, Leiter des Geschäftsbereichs Consumer Specialties von Evonik. 
"Die neue Produktionsanlage in Kombination mit unserem deutlich erweiterten Forschungszentrum in Schanghai ermöglicht es uns nun, schnell auf Kundenanforderungen im asiatisch-pazifischen Raum einzugehen, Trends früh zu erkennen und weltweit Produkte mit der gleichen Qualität anbieten zu können."

Die neue Produktionsstätte von Evonik setzt in Hinsicht auf Umwelttechnik, Qualität und Zuverlässigkeit Standards. Dazu gehören u. a. umfassende Emissionskontrollen, ein zweiphasiges Wasseraufbereitungssystem und modernste Technologie. Die neue Fertigungsanlage wurde auf dem Multi-User-Standort (MUSC) von Evonik im SCIP errichtet, der vorteilhaft im Wirtschaftsraum des Yangtze-Deltas liegt.

Verknüpfte Dateien

Download
Kontakt

Alexandra Boy

Stellvertr. Leiterin Konzernpresse

Janna Hullmann

Vice President Communications Consumer Specialties

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. 
    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 – ohne Real Estate - einen Umsatz von rund 13,4 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,4 Milliarden €.

  • Bereits seit den späten 1970er Jahren produziert Evonik Industries in der Region Greater China (Festlandchina, Hong Kong und Taiwan) Spezialchemieprodukte. Schon vorher verfügte das Unternehmen über weitreichende Handelsbeziehungen in der Region. Evonik betrachtet Greater China als einen der Motoren der Weltwirtschaft. Folglich streben wir danach, unser Wachstum in der Region anzukurbeln. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 3.500 Mitarbeiter in der Region Greater China. Der regionale Umsatz belief sich 2012 auf über 1 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.