Suche

Pressemitteilung

Fakuma: PLEXIGLAS® CoolTouch®: Außen schwarz, innen cool

Deutschland, Darmstadt, 13. Oktober 2009
  • Mehr als 20 % geringere Aufheizung von dunklen Kunststoff-oberflächen durch Wärme reflektierende PLEXIGLAS® Spezialformmasse

  • Reduzierter Energieaufwand für Klimatisierung und dadurch CO2-Reduzierung

Darmstadt.- Bei der Produktinnovation von Evonik handelt es sich um eine schwarze, nicht-transparente und Wärme reflektierende Spezialformmasse für Außenanwendungen am Auto. Dahinter steckt folgendes Prinzip: Aufgrund einer speziellen Formulierung reflektiert PLEXIGLAS® CoolTouch® einen Teil der von der Sonne ausgehenden Infrarotstrahlen. Die mit dem Evonik Material hergestellten Bauteile heizen sich dadurch um bis zu 22 Prozent weniger auf.

Die Wirkung von CoolTouch® macht sich beim Einsatz im Dachbereich eines Autos bei dem Betrieb einer Klimaanlage bemerkbar. In den Sommermonaten läuft diese aufgrund der Sonnenstrahlung oftmals „auf vollen Touren“ – und treibt den Benzinverbrauch und damit den CO2-Ausstoß in die Höhe.

Bei einem dunklen Auto, das den ganzen Tag direkter Sonne ausgesetzt ist, heizt sich der Innenraum schon mal bis zu 70 Grad Celsius auf. Darunter leiden Mensch und Material gleichermaßen. Sollte deshalb aber zukünftig auf die Herstellung und den Vertrieb dunkler Autos verzichtet werden - gerade zu einer Zeit, in der Autos in Schwarztönen bei Autokäufern noch beliebter werden? Es muss nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn PLEXIGLAS® CoolTouch® zum Einsatz kommt. Zusätzlich zu den Wärme reflektierenden Eigenschaften ist es auch die bessere Isolationswirkung des Kunststoffs im Vergleich zu Metall, die zu einer geringeren Wärmeleitung in den Innenraum führt.

Aufgrund der geringeren Aufheizung durch ein CoolTouch® Dach kann die Klimaanlage schneller auf die Wohlfühltemperatur von 20-25 Grad Celsius abkühlen und benötigt aufgrund der geringeren Ausgangstemperatur weniger Energie. Das spart Treibstoff und reduziert den CO2-Ausstoß.

Bei Anwendungen im Dachbereich wird meist ein coextrudierter Materialverbund eingesetzt. Der Mehrschichtfolienaufbau besteht aus einem polymeren Trägermaterial mit ein oder zwei Deckschichten aus PLEXIGLAS®: Die farbgebende Schicht aus CoolTouch® und eine transparente Deckschicht zur Erzielung von noch mehr Tiefenwirkung. Diese Folie wird nach dem Umformen mit einem weiteren Polymer hinterspritzt oder hinterschäumt, um die endgültige Dachform dauerhaft zu stabilisieren.

Die spezifischen Eigenschaften dieser Spezialformmasse von Evonik werden ergänzt durch die bekannt hohe UV- und Witterungs-beständigkeit sowie die Farbechtheit von PLEXIGLAS®. Das Marken-PMMA von Evonik steht damit für eine hohe Langlebigkeit der Bauteile. Das spart langfristig Kosten und schont nachhaltig Ressourcen.

Mit PLEXIGLAS® CoolTouch® bewahren die Hersteller und Nutzer von Automobilen künftig einen kühlen Kopf – im Hinblick auf Kosten und Klima.

Downloads

Verknüpfte Dateien

Download
Kontakt

Doris Hirsch

Ansprechpartner

  • Informationen zu Evonik

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland mit den Geschäfts¬feldern Chemie, Energie und Immobilien. Evonik ist eines der weltweit führenden Unter¬nehmen in der Spezialchemie, Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuer¬baren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit sind unsere Stärken. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 41.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von rund 15,9 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,2 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tat¬sächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmen¬bedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unter¬nehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.