Suche
Pressemitteilung
Standort Worms
27. April 2015

Mädchen Willkommen!

Girls' Day bei Evonik in Worms

„Mädchen Willkommen“ – so hieß es am 23. April zum 13. Mal beim bundesweiten Girls‘ Day am Standort Worms der Evonik Industries AG. Von 8 bis 13 Uhr schnupperten 12 Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren in technische und naturwissenschaftliche Berufe und erhielten erste Einblicke in die Ausbildungswerkstätten und -labore des Chemieunternehmens.

Die Schülerinnen erwartete ein vielfältiges Programm aus experimenteller Praxis und Information. Rainer Franck, Ausbilder der Elektroniker für Automatisierungstechnik, hat die Veranstaltung geplant und durchgeführt: „Wir wollen den Mädchen einfach zeigen, dass Chemie und Technik spannend sind und außerdem viel Spaß machen“.

Nach einer kurzen Begrüßung gaben die Ausbilder einen Überblick über das Unternehmen und die Produktion am Standort Worms. Danach ging es praktisch weiter. Die Schülerinnen sollten ein mit LEDs ausgeleuchtetes Bild gestalten, und zwar aus PLEXIGLAS® und farbigem PLEXIGLAS® Granulat - Produkte von Evonik. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt, die Mädchen konnten nach Herzenslust kleben, schrauben und basteln und auf diese Art spielerisch ihre Fähigkeiten und Interessen testen.

Nach der Frühstückspause zogen alle Schülerinnen ihre Arbeitskittel an und setzten ihre Schutzbrillen auf. Immer wieder verdeutlichten Ausbilder und Azubis, wie wichtig die Arbeitssicherheit ist. Während eines einstündigen Rundgangs durch die verschiedenen Ausbildungsbereiche erhielten die Mädchen Einblick in die Ausbildungswerkstätten und Labore und konnten den Auszubildenden bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Dabei hatten sie zudem die Möglichkeit, jegliche Arten von Fragen zu stellen. Welche Ausbildungsberufe gibt es am Standort Worms? Welche Voraussetzungen werden für bestimmte Berufe benötigt? Stehen Praktikumsplätze zur Verfügung? Gibt es noch weitere berufliche Perspektiven oder Weiterbildungsmöglichkeiten?

Fragen, die beim Girls‘ Day gerne beantwortet werden. Schließlich möchte Evonik die Schülerinnen frühzeitig auf die unterschiedlichsten Chancen in der chemischen Industrie aufmerksam machen und für die Berufsfelder in Naturwissenschaften und Technik begeistern, denn Frauen sind in diesen Bereichen nach wie vor eher selten vertreten.

„Der Frauenanteil in unserer technischen Ausbildung liegt momentan bei ca. 4 Prozent, in der naturwissenschaftlichen Ausbildung bei verschiedenen Lehrjahren immerhin bei bis zu 8 Prozent“, erklärt Klaus Lebherz, Ausbildungsleiter für die Ausbildung Süd bei Evonik. „Bei der Wahl ihrer Ausbildung oder ihres Studiums entscheiden sich Mädchen noch immer überwiegend für typisch weibliche Berufsfelder und Studienfächer. Den Betrieben fehlt allerdings gerade in der Produktion und den technischen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs. Mit dem Girls’ Day wirken wir damit auch dem sich verstärkenden Fachkräftemangel entgegen.“

Am Standort Worms bildet Evonik rund 100 junge Menschen in naturwissenschaftlichen und technischen Berufen aus.

Weitere Informationen unter:
www.evonik.de/karriere

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 12,9 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 1,9 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.