Verantwortung

Mitarbeiter

Arbeitgeber Evonik

Unsere Mitarbeiter sind exzellent qualifiziert und sehr motiviert. Deshalb sind wir wirtschaftlich so erfolgreich. Mit einem attraktiven Arbeitsumfeld sorgen wir dafür, dass unsere Mitarbeiter gerne bei Evonik arbeiten – und ihre Talente entfalten können.

Jeder Mitarbeiter kann sein Potenzial bei uns verwirklichen. Wir fördern deren Kreativität und bieten ihnen Freiräume, ihre eigenen Wege zu innovativen Lösungen zu gehen.

Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Gesellschaft

Wir übernehmen eine soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern weltweit – und gegenüber der Gesellschaft, deren Teil wir sind. Ausdruck dieser Verantwortung ist unsere Global Social Policy. Demnach achten wir darauf, einander würde- und respektvoll zu behandeln sowie kulturelle und persönliche Unterschiede zu schätzen. Gerade diese Vielfalt ist eine Quelle für neue Ideen, die uns stark macht.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern

Der Erfolg von Evonik basiert auf einer vertrauensvollen Zusammenarbeit von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern. Diese erfolgt unter Beachtung der Gesetze der betreffenden Lander und berücksichtigt die betrieblichen Gegebenheiten.

In Deutschland werden grundsätzliche Mitwirkungsrechte unserer Mitarbeiter und ihrer Vertreter auch durch gesetzliche Vorgaben wie das Betriebsverfassungsgesetz oder das Sprecherausschussgesetz geregelt. Die Mitarbeiter aller deutschen Standorte werden durch Arbeitnehmervertretungen betreut. Die Betriebsräte vertreten die tariflichen und außertariflichen Mitarbeiter, die Sprecherausschüsse die leitenden Angestellten. Mit diesen Gremien werden auch alle wichtigen betrieblichen Änderungen rechtzeitig beraten. Der Vorlauf vor der Umsetzung von Maßnahmen betragt – je nach Tragweite der anstehenden Veränderung – mehrere Wochen oder Monate. Während dieser Zeit werden erforderlichenfalls schriftliche Vereinbarungen über die anstehenden Maßnahmen und deren Auswirkungen auf die Belegschaften abgeschlossen.

In vielen weiteren Regionen, in denen Mitarbeiter von Evonik beschäftigt sind, bestehen vergleichbare Regelungen zu Art und Umfang von Beratung und Verhandlung.

Auf Unternehmensebene erfolgt in Deutschland die Interessenvertretung durch die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat. Bei grenzüberschreitenden Sachverhalten in Europa nimmt das Evonik Europa-Forum die Arbeitnehmerinteressen im Sinne von Information und Konsultation wahr. Dem Gremium gehören neben den Arbeitnehmerdelegierten auch Delegierte der Arbeitgeberseite an.

Evonik schränkt weder das Recht der Mitarbeiter auf Versammlungsfreiheit noch das Recht auf Kollektivverhandlungen ein. Dies gewährleisten wir auch in Ländern, in denen die Koalitionsfreiheit staatlich nicht geschützt ist. Insgesamt werden – bezogen auf unsere Standorte weltweit – über 96 Prozent unserer Mitarbeiter von Arbeitnehmervertretungen betreut.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wir respektieren die individuellen Bedürfnisse und persönlichen Ziele unserer Mitarbeiter. Daher ist es uns ganz wichtig, dass unsere Mitarbeiter eine Balance zwischen Beruf und Privatleben finden. Wir unterstützen sie in den verschiedenen Lebensphasen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und konkreten Maßnahmen. Unser Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf brachte uns bereits im Jahr 2009 zum ersten Mal das Zertifikat "berufundfamilie" der Hertie-Stiftung. Seitdem wurden unsere Leistungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie regelmäßig erfolgreich überprüft. Die wiederholte Verleihung des Zertifikats in 2016 dokumentiert unseren Einsatz für eine familienfreundliche und lebensphasenbewußte Personalpolitik. 

Interdisziplinäre Teams

Wir arbeiten zusammen in interdisziplinären Teams. Das ist Arbeitsalltag bei uns, da wir nur so echte Innovationen entwickeln können. Denn neue Lösungen entstehen heute vor allem an den Schnittstellen klassischer Fachdisziplinen wie Chemie/Biologie oder Chemie/Ingenieurwissenschaften.

Attraktiver Arbeitgeber

Wir sind stolz auf unsere sehr guten Platzierungen bei Arbeitgeberrankings im In- und Ausland. Diese Auszeichnungen dokumentieren, dass wir aus Sicht unserer Mitarbeiter bereits eine Menge richtig machen. Wir nehmen dieses Lob als Ansporn, uns weiter zu verbessern.