Pressemitteilung
Investor Relations
6. April 2020

Evonik Industries AG verschiebt ordentliche Hauptversammlung 2020

Essen. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland verschiebt Evonik die ordentliche Hauptversammlung auf den 31. August 2020. Eine Durchführung am 27. Mai in der Grugahalle in Essen ist vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung nicht möglich.

In welcher Form die Versammlung am 31. August 2020 durchgeführt werden kann, hängt nun ab vom weiteren Verlauf der Infektionswelle und von den behördlichen Anordnungen.

Infolge der Verschiebung der Hauptversammlung verschiebt sich entsprechend auch der Beschluss über die Verwendung des Bilanzgewinns 2019.

Informationen zum Konzern

Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Der Konzern ist in über 100 Ländern aktiv und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von13,1 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €. Dabei geht Evonik weit über die Chemie hinaus, um den Kunden innovative, wertbringende und nachhaltige Lösungen zu schaffen. Mehr als 32.000 Mitarbeitern verbindet dabei ein gemeinsamer Antrieb: Wir wollen das Leben besser machen, Tag für Tag.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.